Richtlinien für Gestaltungswettbewerbe

Gestaltungswettbewerbe führen nur zu guten Ergebnissen, wenn sie transparent und korrekt durchgeführt werden. Unsere Richtlinien und der praktische Leitfaden bieten Unterstützung, wenn Sie als Grafikdesigner an einem Wettbewerb teilnehmen möchten. Und sie sind zugleich die solide Basis für die Ausarbeitung von Wettbewerbsausschreibungen.

Als Berufsverband sind wir an fairen Bedingungen sowohl für Grafikdesigner als auch für Auftraggeber interessiert. Das Format des Wettbewerbs kann für gewisse gestalterische Projekte durchaus attraktiv sein – und sollte es für beide Seiten sein.

An einem Wettbewerb teilnehmen?

Wenn Sie im Rahmen eines Wettbewerbs als Grafikdesigner eine Lösung visualisieren, haben Sie bereits den langen Weg von Recherche, Konzeption, Entwurf und Auswahl zurückgelegt – Sie präsentieren eine massgeschneiderte Lösung. Entscheiden Sie sich, diese Herausforderung anzunehmen, sollten Sie über die Wettbewerbsbedingungen und deren Folgen zwingend Bescheid wissen.

Einen Gestaltungswettbewerb ausschreiben?

Entscheiden Sie sich, einen Gestaltungswettbewerb zu lancieren, sollten Sie als Erstes präzise Wettbewerbsbedingungen ausarbeiten. Erst durch transparente und faire Teilnahmebedingungen sprechen Sie die Profis an, die Sie für Ihr Projekt brauchen – und erhalten die entsprechend beste Lösung.

In den Richtlinien werden diese Punkte definiert:

  • Wettbewerbsarten und -formen ­| Ideen- oder Projektwettbewerb
  • Verfahren | offenes, selektives oder Einladungsverfahren
  • Beteiligte Parteien | Auftraggeber, Jury, Teilnehmende
  • Wettbewerbsunterlagen | Reglement, Fragerunde, Beurteilungsbericht
  • Preise, Auszeichnungen und Entschädigungen | Gesamtsumme, Verteilmodus
  • Beurteilungsverfahren | Vorprüfung, Jurierung, Veröffentlichung
  • Urheberrechte und Ansprüche | Urheberrecht, Ansprüche, Streitfälle

Der Leitfaden für die Teilnahme und/oder die Ausschreibung:

Als Checkliste haben wir die wichtigsten Merkmale eines fairen Gestaltungswettbewerbs zusammengefasst. Damit Sie als Grafikdesigner entscheiden können, ob eine Teilnahme für Sie in Frage kommt – und als erste Hilfestellung, wenn Sie einen erfolgreichen Wettbewerb ausschreiben möchten.

 Profitieren Sie von unserem Know-how:

  • Wir unterstützen unentgeltlich bei der Prüfung von bestehenden Wettbewerbsunterlagen.
  • Wir bieten gegen eine angemessene Entschädigung Beratung und Mithilfe bei der Ausarbeitung von Wettbewerbsunterlagen.
  • Wir vermitteln qualifizierte Juroren.
  • Wir beteiligen uns bei ausgesuchten Gestaltungswettbewerben gerne als Kooperationspartner.
  • Und wenn wir für eine Sache Feuer und Flamme sind, übernehmen wir das Patronat!

So komme ich zu den Richtlinien für Gestaltungswettbewerbe:

Die Richtlinien für Gestaltungswettbewerbe stellen wir gerne zur Verfügung – Sie finden den entsprechenden Download-Link bei den Publikationen. Die gedruckte Version, inkl. Leitfaden, können Sie zum Selbstkostenpreis ebenfalls hier bestellen.