Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Beziehung zwischen Auftraggeber und Grafikdesigner SGD. Sie sind integraler Bestandteil einer Offerte oder eines Vertrags.

Wird eine Offerte vom Auftraggeber genehmigt, entsteht ein Vertragsverhältnis. Damit die Vertragsdetails nicht immer neu ausformuliert werden müssen, werden gerne AGB verwendet. Die AGB des SGD sind in diesem Sinn eine professionelle Vertragsbasis. Anpassungen der Vorlage können natürlich ausgehandelt werden.

Doch AGB haben weder Gesetzeskraft noch gelten sie aus purer Gewohnheit. Um für den Auftrag Verbindlichkeit zu erlangen, müssen sie von den Parteien explizit gutgeheissen werden. Das kann auch stillschweigend erfolgen, eine schriftliche Rückmeldung ist jedoch empfehlenswert. Das heisst konkret: Die AGB immer mit der Offerte mitschicken und um eine Bestätigung bitten.

Die AGB sind den SGD-Mitgliedern vorbehalten. Nichtmitglieder können sie unter Umständen verwenden, kontaktieren Sie dazu bitte die Geschäftsstelle.

Wie komme ich zu den AGB?

Als SGD-Mitglied finden Sie die AGB in Ihrem Loginbereich. Wenn Sie (noch) nicht Mitglied des SGD sind, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.