Joseph Binder Award 2020

By  | Réseau | 28. avril 2021

Joseph Binder Award 2020

«Im Design hat alles eine Funktion. Design hat die Funktion der Darstellung. Design hat die Funktion der Kommunikation. Design hat die Funktion der Motivierung»; so der Grundsatz von Joseph Binder. Design soll aber auch eine Geschichte erzählen, inspirieren, animieren und überraschen. Design soll Probleme bestmöglich lösen, Spass machen, Freude bereiten und zum Nachdenken anregen – einen Mehrwert für die Gesellschaft sein.

Für mich war es eine Ehre als Teil der internationalen Jury beim Joseph Binder Award 2020 mitwirken zu dürfen und den SGD zu vertreten. Dieses Jahr gab es mit 1029 Einreichungen aus 46 Ländern so viele wie noch nie zuvor, was sicher für die Bekanntheit und Beliebtheit dieses Designwettbewerbs spricht. Sehr spannend war für mich der Austausch mit den anderen Juroren – dieses Jahr leider nicht live in Wien sondern online über Zoom. Trotzdem gab es interessante Diskussionen und anregende Gespräche; und selbst wenn wir uns anfangs nicht immer einig waren, fanden wir meistens dann doch den gemeinsamen Nenner. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an designaustria für die hervorragende Organisation und Moderation.

Persönliche Highlights waren ganz klar Projekte, welche analoge Techniken integrierten, spielerisch, humorvoll wie auch überraschend waren oder durch Storytelling über das eigentliche Produkt hinaus gingen. Gerade im Bereich Corporate Design schätze ich es immer sehr, Einblicke in den Prozess zu erhalten, das Konzept dahinter zu sehen, um die Entscheidungen des Designers nachvollziehen zu können. Diese Herleitung wurde bei einzelnen Projekten sehr schön aufgezeigt. Auch sollte ein gutes Branding nicht «trendy» sein – Zeitloses Design ist in dieser Kategorie gefragt, das interessant, verständlich, zutreffend ist und über Jahre funktioniert.

Joseph Binder Award 2020: Die virtuelle Übersicht der Jury zu einzelnen Wettbewerbseingaben.

Für die Zukunft wünsche ich mir mehr Mut – Blicke über den eigenen Tellerrand, Spass und Freude am Experimentieren und das Beschreiten von unkonventionellen Wegen. Dies führt zu gestalterischen Innovationen und eigenständigem Design.

Über die Autorin: Tina Guthauser ist Grafikerin EFZ und Creative Directorin/Partnerin bei KOKONEO. Sie ist seit 2019 Berufsbildnerin und seit 2020 Prüfungsexpertin für Grafikerinnen/Grafiker EFZ in Basel.

Leave a Reply