SGD Swiss Graphic Designers
BenutzerIn
Passwort
Passwort vergessen
D | F Kontakt     Sitemap     Shop    
Startseite
  HFP Grafik-Designer
Die höhere Fachprüfung
 
Die Weiterbildung für eine höhere Qualifikation
Die Berufsverbände SGD Swiss Graphic Designers und SGV Schweizer Grafikerverband haben in Zusammenarbeit mit dem SBFI Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation ein Reglement für die Höhere Fachprüfung (HFP) zum «dipl. Grafik-Designer» entwickelt.
Zielgruppe für diese Weiterbildung auf Terziärstufe sind Grafikerinnen und Grafiker mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ). In Ausnahmefällen können Personen zugelassen werden, die nachweislich über die für eine Weiterbildung notwendigen Qualifikationen verfügen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen sich in folgenden Bereichen eine höhere Qualifikation aneignen: konzeptionelle Gestaltungsmethoden, Kommunikationstheorie, Marketing/Werbung, Medien, Betriebswirtschaft/Management, Rechte und Normen.
Ziel der Weiterbildung ist es, Kompetenzen zu vermitteln, die dazu befähigen, einen Betrieb zu führen, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu analysieren und zu steuern, Managementfunktionen auszuüben, in beratender Funktion tätig zu sein, einen Lehrauftrag übernehmen zu können etc. Eine Weiterbildung also, die eine höhere Qualifizierung vermittelt und bewusst Marktnähe anstrebt.

Wer bietet die Weiterbildung an?
Anbieter dieser Weiterbildungsstufe sind Bildungseinrichtungen, die in der Lage sind, die im Reglement vorgesehenen Ausbildungsgänge durchzuführen. Sie bestimmen die Ausgestaltung der Kursmodalitäten und üben auch Einfluss aus auf die Lerninhalte, sofern sie sich innerhalb des vom Reglement geforderten Prüfungsstoffes bewegen.

Die Vorbedingungen für die Prüfung.
Die Weiterbildung wird mit der Höheren Fachprüfung zum dipl. Grafik-Designer HFP abgeschlossen (eidgenössisches Diplom). Die Prüfungszulassung setzt die Erfüllung folgender Bedingungen voraus: Besitz des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) für Grafikerinnen/Grafiker oder eine gleichwertige Qualifikation; zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens zwei Jahre praktische Berufserfahrung im Bereich der visuellen Kommunikation; Vorlage eines Themas und eines Rohkonzepts für die Diplomarbeit.

Eine Chance, Schlüsselpositionen zu besetzen.
Die von den Grafiker-Berufsverbänden initierte Weiterbildungsstufe entspricht dem Bestreben, Grafikerinnen und Grafikern die Chance zu geben, sich mit einer höher positionierten Weiterbildung der veränderten Marktsituation zu stellen und in der Berufspraxis Schlüsselpositionen zu besetzen.


Website dipl. Grafik-Designer HFP:
www.grafik-designer-hfp.ch
  Vorbereitungskurse
für die Höhere Fachprüfung
 
Folgende Schulen bieten zur Zeit Vorbereitungskurse für die eidg. Höhere Fachprüfung zum Dipl. Grafik-Designer an.
Weitere Informationen zu eidgenössischen Prüfungen finden Sie auf der Website des SBFI.
Schule für Gestaltung Basel
Schule für Gestaltung Bern und Biel
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI
  Höhere Fachprüfung
Prüfungsordnung und Wegleitung
 
90331_d_HFP_GrafikDesigner.pdf Prüfungsordnung HFP zum dipl. Grafik-Designer
(PDF, 458 KB)
90331_f_HFP_DesignerGraphique.pdf Règlement EPS Designer Graphique diplomé
(PDF, 474 KB)
90331_i_HFP_DesignerGrafico.pdf Regolamento EPS Designer Grafico diplomato
(PDF, 454 KB)
HFP_2016_Grafik-Design_Wegleitung.pdf HFP Wegleitung
(PDF, 577 KB)
HFP Grafik-DesignerIn_Ausschreibung_deutsch.pdf Ausschreibung 2016
(PDF, 170 KB)
HFP_2016_Anmeldung.doc Anmeldeformular
(DOC, 933 KB)
EPS_2016_Directives.pdf EPS Directives
(PDF, 612 KB)
EPS_Designer graphique_Publication_français.pdf Publication 2016
(PDF, 169 KB)
© SGD  |  Disclaimer  |  Impressum  |  Drucken  |  SGD RSS-Feed RSS